„Grade für junge Leute eine sinnvolle Investition“

Vinzent Narz ist 1.000. Mitglied der Energiegenossenschaft Vogelsberg eG

 

Gestartet ist sie im Jahr 2011 mit 53 Mitgliedern – nun konnte die Energiegenossenschaft Vogelsberg eG (EGV) mit Vinzent Narz aus Herbstein ihr tausendstes Mitglied begrüßen. Der 20-jährige Student, der derzeit in Paris an der Universität Paris-Dauphine Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Finance und Accounting studiert, wurde vor wenigen Tagen vom Vorstand der Genossenschaft willkommen geheißen. Zur EGV kam er, weil er sich mit der Bilanz der Organisation beschäftigt hatte, wie er berichtete, und erfreut festgestellt hatte, dass es sich für ihn als jungen Privatanleger lohnt, dort zu investieren. Dass man auf diese Weise gleichzeitig etwas für den Klimaschutz tun kann und für die Wertschöpfung in der Region, rundete den positiven Eindruck, den der angehende Finanzexperte vom Angebot der EGV hatte, ab: „Als Privatanleger sollte man breit diversifizieren“, teilte er dem EGV-Vorstand seine Einschätzung mit, „und wenn man dies in der Region tun kann, dann ist das umso besser.“ Was für ihn überzeugend ist, könne auch für andere jungen Menschen interessant sein, so Narz: „Die meisten von uns wollen nachhaltig wirtschaften und verantwortungsbewusst investieren. Wenn sie damit auch noch rechtzeitig anfangen, ist es nur gut.“

So viel Fachwissen und Zielstrebigkeit beeindruckten auch Günter Mest, Geschäftsführender Vorstand der EGV, der gemeinsam mit seinen Kollegen Udo Pfeffer, Lorenz Kock und Norbert Reinhardt das neue Mitglied vor wenigen Tagen am Rande einer Vorstandssitzung willkommen hieß und mit Narz direkt über die Bilanz und die Rolle der verschiedenen Energieformen im Bereich der erneuerbaren Energien fachsimpelte. Schnell war man sich einig, dass die EGV Ökonomie und Ökologie aufs Beste verbindet. Am Ende der kleinen Feierstunde nahm Narz ein Präsent mit regionalen Köstlichkeiten mit nachhause. Mit im Korb: „EGV-optimierte Skuddensalami“, wie Günter Mest stolz bekanntgab, von Schafen, die auf der Photovoltaikfreiflächenanlage in Herbstein gegrast haben.

Veröffentlicht unter Aktuelles, Presse mit den Schlagworten .