Die Energiegenossenschaft Vogelsberg e.G.

Gegründet im August 2011, sieht es die Energiegenossenschaft Vogelsberg eG als ihre vorrangige Aufgabe an, kooperative Strukturen zu schaffen, die den Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, die Energiewende über eine inhaltliche und finanzielle Beteiligung selbst aktiv mitzugestalten. Die Ziele:

Nachhaltigkeit - Ressourcenschonung - Wertschöpfung. Und all das hier bei uns im Vogelsberg!

Das Genossenschaftsmodell stellt die regionale Wertschöpfung sicher, indem der wirtschaftliche Ertrag aus den Projekten mit erneuerbaren Energien unter den Bürgerinnen und Bürgern, den Investoren, den Grundstückseigentümern und den Kommunen aufgeteilt wird. Gleichzeitig dient die intensive Beteiligung der Bürger der Akzeptanzsteigerung für den weiteren Ausbau einer ökologisch sinnvollen und dezentralen Energieversorgung.

Das Konzept hat Erfolg. Nach einem Jahr war die Anzahl der Mitglieder von 58 Gründungsmitgliedern auf 280 angewachsen, Ende 2017 lag sie bei 652. Inzwischen erzeugt die Energiegenossenschaft Vogelsberg eG Strom für rund 6.500 Haushalte - ihre Mitglieder kommen aus allen Gemeinden und Städten des Vogelsbergs.

Waren es in den Anfangsjahren der EGV fast ausschließlich Photovoltaikanlagen, in die gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern investiert wurde, so hat sich das Kerngeschäft nunmehr zunehmend auf den Bereich der Windkraft verschoben. Eine Übersicht über die Projekte der EGV gibt Aufschluss über diese Entwicklung.

Die Menschen hinter der Energiegenossenschaft Vogelsberg eG.

Der Vorstand

Bestehend aus vier Personen (Aufgaben vgl. Satzung §§ 12 -16)

Bereit für neue Ideen in der EGV ist der Vorstand: Norbert Reinhardt, Lorenz Kock, Bernd Schmidt und Günter Mest (v.l.n.r.).

  • Günter Mest, Geschäftsführender Vorstand
  • Lorenz Kock, Beamter
  • Norbert Reinhardt, Landwirt
  • Bernd Schmidt, Schornsteinfegermeister a.D.

Der Aufsichtsrat

Bestehend aus 15 Mitgliedern (Aufgaben vgl. Satzung §§ 17 -19)

Der Aufsichtsrat wurde aus einem möglichst breiten Spektrum der Vogelsberger Bevölkerung gebildet. Personen aus Wirtschaft und
Landwirtschaft, Kommunen und Banken bis hin zu Vertretern der Medien sollen die Idee der Energiegenossenschaft für den Vogelsberg tragen
und entwickeln.

Der amtierende Aufsichtsrat der EGV (v.l.n.r.): Dieter Bock., Ulrich Künz, Hans-Gerhard Gatzweiler, Lothar Bott, Norbert Jäger, Walter Ritz, Ralph Kehl, Willi Zinnel., Norbert Lautenschläger, Dr. Birgit Richtberg, Martin Hank, Dirk Eschenröder. Es fehlen: Rüdiger Rausch, Thomas Groll, Stephan Rühl.

  • Dieter Bock (Homberg)
  • Lothar Bott (Gemünden)
  • Dirk Eschenröder (Lautertal)
  • Hans-Gerhard Gatzweiler (Neustadt)
  • Thomas Groll (Neustadt)
  • Martin Hank (Lauterbach)
  • Norbert Jäger (Lauterbach)
  • Ralph Kehl (Gemünden)
  • Ulrich Künz (Kirtorf)
  • Norbert Lautenschläger (Lauterbach)
  • Rüdiger Rausch (Lautertal)
  • Dr. Birgit Richtberg (Romrod)
  • Walter Ritz (Schlitz)
  • Stephan Rühl (Alsfeld)
  • Willi Zinnel (Schotten)

Es ist Ziel, durch intensive und fachlich unterlegte Öffentlichkeitsarbeit eine möglichst große Zahl Mitglieder zu gewinnen.

Bereits für 100,00 € kann ein Geschäftsanteil, verbunden mit der Mitgliedschaft in der Genossenschaft, erworben werden.

Laden Sie hier die Satzung der EGV herunter!

Satzung_EGV